DSchG,RP - Denkmalschutzgesetz

Denkmalschutzgesetz (DSchG)
Landesrecht Rheinland-Pfalz
Titel: Denkmalschutzgesetz (DSchG)
Normgeber: Rheinland-Pfalz
Amtliche Abkürzung: DSchG
Referenz: 224-2

Vom 23. März 1978 (GVBl. S. 159, BS 224-2)

Zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 3. Dezember 2014 (GVBl. S. 245)

Inhaltsübersicht§§
  
Erster Abschnitt 
Grundsätze 
  
Aufgaben des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege1
Pflicht zur Erhaltung und Pflege2
  
Zweiter Abschnitt 
Kulturdenkmäler 
  
Erster Unterabschnitt 
Allgemeines 
  
Begriff des Kulturdenkmals3
Unbewegliche und bewegliche Kulturdenkmäler, Umgebungsschutz4
Denkmalzonen5
Auskünfte6
Betreten von Grundstücken7
  
Zweiter Unterabschnitt 
Geschützte Kulturdenkmäler 
  
Geschützte Kulturdenkmäler, Unterschutzstellung8
Öffentliche Auslegung9
Denkmalliste10
Einstweiliger Schutz11
Anzeige- und Hinweispflichten12
Genehmigung von Veränderungen, Anzeige von Instandsetzungen13
Genehmigungsverfahren13a
Wiederherstellung und Erhaltung, Ersatzvornahme14
Freier Zugang zu den Kulturdenkmälern15
  
Dritter Abschnitt 
Funde 
  
Begriff des Fundes16
Anzeige17
Erhaltung18
Wissenschaftliche Bearbeitung19
Schatzregal20
Genehmigung von Nachforschungen, Anzeige von Arbeiten, Kostenerstattung21
Grabungsschutzgebiete22
  
Vierter Abschnitt 
Besondere Bestimmungen für Kirchen und Religionsgemeinschaften 
  
 23
  
Fünfter Abschnitt 
Organisation 
  
Denkmalschutzbehörden24
Denkmalfachbehörde25
Denkmalschutz in Archivangelegenheiten25a
Denkmalschutz in Bibliotheksangelegenheiten25b
Landesbeirat für Denkmalpflege26
Ehrenamtliche Denkmalpfleger27
Anerkannte Denkmalpflegeorganisationen28
  
Sechster Abschnitt 
Finanzhilfen des Landes 
  
Förderungsgrundsätze29
  
Siebenter Abschnitt 
Enteignung, ausgleichspflichtige Maßnahmen, Vorkaufsrecht 
  
Enteignung30
Ausgleichspflichtige Maßnahmen31
Vorkaufsrecht32
  
Achter Abschnitt 
Ordnungswidrigkeiten 
  
 33
  
Neunter Abschnitt 
Übergangs- und Schlussbestimmungen 
  
Übergangsbestimmung für geschützte Denkmäler und zum Denkmalbuch34
Gebührenfreiheit35
Durchführungsvorschriften36
Schutz von Kulturdenkmälern bei bewaffneten Konflikten und bei Katastrophenfällen37
Aufhebung und Änderung von Rechtsvorschriften38
In-Kraft-Treten39

Zitierungen dieses Dokuments

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Das Verwaltungsgericht Hannover hat sich in einem Beschluss vom 19.01.2017 zu den Anforderungen an die dienstlichen Beurteilungen geäußert, die als Grundlage einer Auswahlentscheidung im… mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Darf an der Erstellung einer dienstlichen Beurteilung ein Beamter beteiligt werden, der mit dem zu beurteilenden Beamten um dieselbe Beförderungsstelle konkurriert? mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Wird ein Beamter während eines Beurteilungszeitraums befördert, kann dies bei der nachfolgenden Beurteilung zu einem Notenabschlag gegenüber der Vorbeurteilung führen. Dies ist für Betroffene nicht… mehr