Anlage 6 DiätV, Mindest- und Höchstmengen an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen bei bilanzierten Diäten, bezogen auf das verzehrfertige Erzeugnis

Anlage 6 DiätV
Verordnung über diätetische Lebensmittel (Diätverordnung) 
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Verordnung über diätetische Lebensmittel (Diätverordnung) 
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: DiätV
Gliederungs-Nr.: 2125-4-41
Normtyp: Rechtsverordnung

Anlage 6
(zu § 14b)

 SäuglingeAndere als Säuglinge
 Mindestmenge bezogen auf 100 kJHöchstmenge bezogen auf 100 kJMindestmenge bezogen auf 100 kcalHöchstmenge bezogen auf 100 kcalMindestmenge bezogen auf 100 kJHöchstmenge bezogen auf 100 kJMindestmenge bezogen auf 100 kcalHöchstmenge bezogen auf 100 kcal
Vitamine        
Vitamin A (μg RE)1443601808,44335180
Vitamin D (μg)0,250,75130,120,65/0,75 1)0,52,5/3 1)
Vitamin K (μg)154200,8553,520
Vitamin C (mg)1,968250,545,252,2522
Thiamin (mg)0,010,0750,040,30,0150,120,060,5
Riboflavin (mg)0,0140,10,060,450,020,120,080,5
Vitamin B6 (mg)0,0090,0750,0350,30,020,120,080,5
Niacin (mg NE)0,20,750,830,220,750,93
Folsäure (μg)164252,512,51050
Vitamin B12 (μg)0,0250,120,10,50,0170,170,070,7
Pantothensäure (mg)0,070,50,320,0350,350,151,5
Biotin (μg)0,451,5200,181,80,757,5
Vitamin E (mg α-TE)0,5/g mehrfach ungesättigter Fettsäuren, ausgedrückt als Linolsäure, nicht weniger als 0,1 mg pro 100 verwertbare kJ0,750,5/g mehrfach ungesättigter Fettsäuren, ausgedrückt als Linolsäure, nicht weniger als 0,5 mg pro 100 verwertbare kcal30,5/g mehrfach ungesättigter Fettsäuren, ausgedrückt als Linolsäure, nicht weniger als 0,1 mg pro 100 verwertbare kJ0,750,5/g mehrfach ungesättigter Fettsäuren, ausgedrückt als Linolsäure, nicht weniger als 0,5 mg pro 100 verwertbare kcal3
Mineralstoffe         
Natrium (mg)51420607,24230175
Chlorid (mg)1229501257,24230175
Kalium (mg)153560145197080295
Calcium (mg)1260502508,4/12 1)42/60 1)35/50 1)175/250 1)
Phosphor (mg)6 2)22 2)25 2)90 2)7,2193080
Magnesium (mg)1,23,65151,867,525
Eisen (mg)0,120,50,520,120,50,52
Zink (mg)0,120,60,52,40,120,360,51,5
Kupfer (μg)4,829201201512560500
Jod (μg)1,28,45351,558,46,535
Selen (μg)0,250,7130,62,52,510
Mangan (μg)0,252511001212050500
Chrom (μg) 2,5 100,33,61,2515
Molybdän (μg) 2,5 100,724,33,518
Fluorid (mg) 0,05 0,2 0,05 0,2
1)

Für Erzeugnisse, die für Kinder von 1 bis 10 Jahren bestimmt sind.

2)

Das Calcium/Phosphorverhältnis darf nicht weniger als 1,2 und nicht mehr als 2,0 betragen.

Zu Anlage 6: Geändert durch V vom 20. 12. 2007 (BGBl I S. 3263).

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Das Verwaltungsgericht Hannover hat sich in einem Beschluss vom 19.01.2017 zu den Anforderungen an die dienstlichen Beurteilungen geäußert, die als Grundlage einer Auswahlentscheidung im… mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Darf an der Erstellung einer dienstlichen Beurteilung ein Beamter beteiligt werden, der mit dem zu beurteilenden Beamten um dieselbe Beförderungsstelle konkurriert? mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Wird ein Beamter während eines Beurteilungszeitraums befördert, kann dies bei der nachfolgenden Beurteilung zu einem Notenabschlag gegenüber der Vorbeurteilung führen. Dies ist für Betroffene nicht… mehr