BörsZulV - Börsenzulassungs-Verordnung

Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt an einer Wertpapierbörse (Börsenzulassungs-Verordnung - BörsZulV)
Bundesrecht
Titel: Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt an einer Wertpapierbörse (Börsenzulassungs-Verordnung - BörsZulV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BörsZulV
Gliederungs-Nr.: 4110-1-1
Normtyp: Rechtsverordnung

In der Fassung der Bekanntmachung vom 9. September 1998 (BGBl. I S. 2832)

Zuletzt geändert durch Artikel 2 Absatz 43 des Gesetzes vom 22. Dezember 2011 (BGBl. I S. 3044)

Inhaltsübersicht (1)§§
  
Erstes Kapitel 
Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt 
  
Erster Abschnitt 
Zulassungsvoraussetzungen 
  
Rechtsgrundlage des Emittenten1
Mindestbetrag der Wertpapiere2
Dauer des Bestehens des Emittenten3
Rechtsgrundlage der Wertpapiere4
Handelbarkeit der Wertpapiere5
Stückelung der Wertpapiere6
Zulassung von Wertpapieren einer Gattung oder einer Emission7
Druckausstattung der Wertpapiere8
Streuung der Aktien9
Emittenten aus Drittstaaten10
Zulassung von Wertpapieren mit Umtausch- oder Bezugsrecht11
Zulassung von Zertifikaten, die Aktien vertreten12
  
Zweiter Abschnitt 
(weggefallen)13 - 47
  
Dritter Abschnitt 
Zulassungsverfahren 
  
Zulassungsantrag48
Veröffentlichung eines Basisprospekts48a
(weggefallen)49
Zeitpunkt der Zulassung50
Veröffentlichung der Zulassung51
Einführung52
  
Zweites Kapitel 
Pflichten des Emittenten zugelassener Wertpapiere 
  
Erster Abschnitt 
(weggefallen)53 - 62
  
Zweiter Abschnitt 
Sonstige Pflichten 
  
(weggefallen)63
(weggefallen)64
(weggefallen)65
(weggefallen)66
(weggefallen)67
(weggefallen)68
Zulassung später ausgegebener Aktien69
(weggefallen)70
  
Drittes Kapitel 
Schlussvorschriften 
  
(weggefallen)71
Allgemeine Bestimmungen über Jahresabschlüsse72
Übergangsvorschrift72a
(In-Kraft-Treten)73
(1) Red. Anm.:

Die Inhaltsübersicht wurde redaktionell angepasst.

Zitierungen dieses Dokuments

Diese Artikel im Bereich Aktien, Fonds und Anlegerschutz könnten Sie interessieren

Wölbern Frankreich 04: Schadensersatz vor Eintritt der Verjährung geltend machen

Wölbern Frankreich 04: Schadensersatz vor Eintritt der Verjährung geltend machen

Für Anleger des fehlgeschlagenen geschlossenen Immobilienfonds Wölbern Frankreich 04 bestehen gute Aussichten, Schadensersatzansprüche aus Prospekthaftung durchsetzen zu können. Sowohl das… mehr

KTG Agrar SE: War das Unternehmen bereits 2015 zahlungsunfähig?

KTG Agrar SE: War das Unternehmen bereits 2015 zahlungsunfähig?

Die Wirtschaftswoche berichtete, dass das Unternehmen seine Insolvenz verschleppt haben könnte. Neue Hoffnung für die Anleger: mehr

Insolvenzverfahren der Lignum Sachwert Edelholz AG: Forderungen können bis zum 1. April angemeldet werden

Insolvenzverfahren der Lignum Sachwert Edelholz AG: Forderungen können bis zum 1. April angemeldet werden

Betroffene Anleger sollten anwaltlichen Rat einholen und sich über ihre Rechte informieren: mehr