§ 29 BauO NRW, Wände, Pfeiler und Stützen

§ 29 BauO NRW
Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen - Landesbauordnung - (BauO NRW)
Landesrecht Nordrhein-Westfalen
Titel: Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen - Landesbauordnung - (BauO NRW)
Normgeber: Nordrhein-Westfalen
Amtliche Abkürzung: BauO NRW
Referenz: 232
Abschnitt: Dritter Teil – Bauliche Anlagen → Dritter Abschnitt – Wände, Decken und Dächer
 

(1) Wände, Pfeiler und Stützen sowie deren Bekleidungen und Dämmstoffe müssen unbeschadet des § 17 Abs. 2 hinsichtlich ihres Brandverhaltens nachfolgende Mindestanforderungen erfüllen:

Spalte1234 
 GebäudeFreistehende Wohngebäude mit nicht mehr als einer Wohnung (siehe auch Absatz 2)Wohngebäude geringer Höhe mit nicht mehr als zwei WohnungenGebäude geringer Höheandere Gebäude
ZeileBauteile
1atragende und aussteifende Wände, Pfeiler und StützenkeineF 30F 30F 90-AB
1bin KellergeschossenkeineF 30-ABF 90-ABF 90-AB
1cin Geschossen im Dachraum, über denen Aufenthaltsräume möglich sindkeineF 30F 30F 90
1din Geschossen im Dachraum, über denen Aufenthaltsräume nicht möglich sindkeinekeinekeinekeine
2nichttragende Außenwände sowie nichttragende Teile von AußenwändenkeinekeinekeineA oder F 30
3Oberflächen von Außenwänden, Außenwandbekleidungen und Dämmstoffe in AußenwändenkeineKeine (siehe jedoch Absatz 3)Keine (siehe jedoch Absatz 3)B 1
4aTrennwände nach § 30 ./.F 30 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)F 30 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)F 90-AB (siehe jedoch § 30 Abs. 4)
4bin obersten Geschossen von Dachräumen./.F 30 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)F 30 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)F 90 (siehe jedoch § 30 Abs. 4)
5Gebäudeabschlusswände nach § 31 ./.F 90-AB (siehe auch § 31 Abs. 4)Brandwand (siehe auch Absatz 4)Brandwand
6Gebäudetrennwände nach § 32 ./.F 90-ABBrandwand (siehe auch Absatz 4)Brandwand
 Es bedeuten: F/T 30/90 usw.:Feuerwiderstandsklasse des jeweiligen Bauteils nach seiner Feuerwiderstandsdauer
 A:aus nichtbrennbaren Baustoffen
 AB:in den wesentlichen Teilen aus nichtbrennbaren Baustoffen
 Brandwand:siehe § 33
 B 1:aus schwerentflammbaren Baustoffen
 B 2:aus normalentflammbaren Baustoffen

(2) Spalte 1 der Tabelle gilt auch für andere freistehende Gebäude ähnlicher Größe sowie für freistehende landwirtschaftliche Betriebsgebäude.

(3) Bei der Verwendung normalentflammbarer Baustoffe (B 2) in den Fällen der Zeile 3 Spalten 2 und 3 der Tabelle muss durch geeignete Maßnahmen eine Brandausbreitung auf Nachbargebäude und Brandabschnitte verhindert werden.

(4) Anstelle der in Zeilen 5 und 6 Spalte 3 der Tabelle gestellten Anforderungen sind bei Wohngebäuden geringer Höhe Wände der Feuerwiderstandsklasse F 90 und in den wesentlichen Teilen aus nichtbrennbaren Baustoffen (F 90-AB) zulässig. Für diese Wände gelten die Vorschriften des § 33 Abs. 2 bis 6 sinngemäß.

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

Zur Frage, wer die Unterhaltskosten einer an der Spree gelegenen Ufermauer zu tragen hat

Zur Frage, wer die Unterhaltskosten einer an der Spree gelegenen Ufermauer zu tragen hat

BGH: Jedem Grundstückseigentümer gehört derjenige Teil einer Grenzeinrichtung, der sich auf seinem Grundstück befindet mehr

Immobilienerwerb durch mehrere Personen

Immobilienerwerb durch mehrere Personen

Immobilien werden häufig von mehreren Personen gemeinsam erworben, sei es von verheirateten oder unverheirateten Paaren oder von anderen Personengruppen. Den Immobilienkäufern stehen dabei… mehr

Sie haben Mängel? Dann müssen Sie abnehmen!

Sie haben Mängel? Dann müssen Sie abnehmen!

Der Bausenat des BGH entscheidet über Mängelansprüche vor Abnahme mehr