Anlage 1c AMiV, zu § 1 Abs. 1 Nr. 3

Anlage 1c AMiV
Verordnung über apothekenpflichtige und freiverkäufliche Arzneimittel
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Verordnung über apothekenpflichtige und freiverkäufliche Arzneimittel
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: AMiV
Gliederungs-Nr.: 2121-51-24-2
Normtyp: Rechtsverordnung
AlantwurzelstockHelinii rhizoma
  
AnisAnisi fructus
  
Arnikablüten und -wurzelArnicae flos et radix
  
BärentraubenblätterUvae ursi folium
  
BaldrianwurzelValerianae radix
  
BibernellwurzelPimpinellae radix
  
BirkenblätterBetulae folium
  
BitterkleeblätterTrifolii fibrini folium
  
BohnenhülsenPhaseoli pericarpium
  
BrennnesselkrautUrticae herba
  
BruchkrautHerniariae herba
  
CondurangorindeCondurango cortex
  
EibischwurzelAlthaeae radix
  
EnzianwurzelGentianae radix
  
FärberginsterkrautGenistae tinctoriae herba
  
FenchelFoeniculi fructus
  
GänsefingerkrautAnserinae herba
  
GoldrutenkrautSolidaginis herba
  
HagebuttenCynosbati fructus cum semine
  
HamamelisblätterHamamelidis folium
  
HauhechelwurzelOnonidis radix
  
HirtentäschelkrautBursae pastoris herba
  
HolunderblütenSambuci flos
  
Hopfendrüsen und -zapfenLupuli glandulat et strobulus
  
HuflattichblätterFarfarae folium
  
in Zubereitungen zum inneren Gebrauch, die in der Tagesdosis nicht mehr als 1 μg Pyrrolizidin-Alkaloide mit 1,2-ungesättigtem Necingerüst einschließlich ihrer N-Oxide enthalten 
  
IngwerwurzelstockZingiberis rhizoma
  
Isländisches MoosLichen islandicus
  
JohanniskrautHyperici herba
  
KalmuswurzelstockCalami rhizoma
  
KamillenblütenMatricariae flos
  
KnoblauchzwiebelAllii sativi bulbus
  
KorianderfrüchteCoriandri fructus
  
KreuzdornbeerenRhamni cathartici fructus
  
KümmelCarvi fructus
  
LiebstöckelwurzelLevistici radix
  
Löwenzahn-GanzpflanzeTaraxaci radix cum herba
  
LungenkrautPulmonarieae herba
  
MajorankrautMajoranae herba
  
MariendistelkrautCardui mariae herba
  
MeisterwurzwurzelstockImperatoriae rhizoma
  
MelissenblätterMelissae folium
  
MistelkrautVisci herba
  
OrthosiphonblätterOrthosiphonis folium
  
PassionsblumenkrautPassiflorae herba
  
PetersilienfrüchtePetroselini fructus
  
PetersilienkrautPetroselini herba
  
PetersilienwurzelPetroselini radix
  
PfefferminzblätterMenthae piperitae folium
  
PomeranzenblätterAurantii folium
  
PomeranzenblütenAurantii flos
  
PomeranzenschalenAurantii pericarpium
  
QueckenwurzelstockGraminis rhizoma
  
RettichRaphani radix
  
RosmarinblätterRosmarinus officinalis
  
SalbeiblätterSalviae folium
  
SchachtelhalmkrautEquiseti herba
  
SchafgarbenkrautMillefolii herba
  
SchlehdornblütenPruni spinosae flos
  
Seifenwurzel, roteSaponariae radix rubra
  
SonnenhutwurzelEchinaceae angustifoliae radix
  
SonnentaukrautDroserae herba
  
SpitzwegerichkrautPlantaginis lanceolatae herba
  
SteinkleekrautMeliloti herba
  
SüßholzwurzelLiguiritiae radix
  
TausendgüldenkrautCentaurii herba
  
ThymianThymi herba
  
VogelknöterichkrautPolygoni avicularis herba
  
WacholderbeerenJuniperi fructus
  
WacholderholzJuniperi lignum
  
WalnussblätterJuglandis folium
  
Wegwartenwurzel (Zichorienwurzel)Cichorii radix
  
WeidenrindeSalicis cortex
  
WeißdornblätterCrataegi folium
  
Weißdornblüten Crataegi flores
  
Weißdornfrüchte Crataegi fructus
  
WermutkrautAbsinthii herba
  
YsopkrautHyssopi herba
  
ZitwerwurzelstockZedoariae rhizoma

Zitierungen dieses Dokuments

Gesetze

Diese Artikel im Bereich Gesundheit und Arzthaftung könnten Sie interessieren

Verstoß gegen Hygienepflichten in Krankenhäusern

Verstoß gegen Hygienepflichten in Krankenhäusern

Immer wieder kommt es in Krankenhäusern aufgrund mangelnder Hygiene zu Infektionen mit multiresistenten Keimen. mehr

Zur Frage der Arzthaftung, wenn Patient entgegen der getroffenen Absprache Klinik verlässt und kurz darauf verstirbt

Zur Frage der Arzthaftung, wenn Patient entgegen der getroffenen Absprache Klinik verlässt und kurz darauf verstirbt

Arzt muss nicht in jeder Minute eines Aufenthaltes einer Patientin in einer Klinik damit rechnen, dass diese sich plötzlich unerwartet und absprachewidrig entfernt mehr

Nach missglückter Operation im Rollstuhl – 400.000 Euro Schmerzensgeld

Nach missglückter Operation im Rollstuhl – 400.000 Euro Schmerzensgeld

Nach einer misslungenen Rücken-OP sitzt eine Patientin im Rollstuhl und ist querschnittsgelähmt. Nach einem rechtskräftigen Urteil des Oberlandesgerichts Hamm muss die verantwortliche Klinik der Frau… mehr