Widerruf von alten Darlehen und Krediten möglich

Fachartikel aus dem Bereich Kredit und Bankgeschäfte - 11.10.2016 - 164 mal gelesen.
Der Widerruf von alten Krediten und Darlehen ist nach wie vor möglich. Alle seit 2010 abgeschlossenen Darlehensverträge könnten betroffen sein. Lassen Sie Ihre Rechte und Möglichkeiten kostenlos von Werdermann | von Rüden prüfen!
Widerruf von alten Darlehen und Krediten möglich

Widerruf noch Jahre später möglich – Verbraucher im Vorteil

Tausende Verbraucher sind noch immer zum Widerruf berechtigt. Viele Banken und sonstige Kreditinstitute in der Bundesrepublik Deutschland müssen den eigenen Kunden auch Jahre später das Recht zum Widerruf einräumen. Betroffen sind Darlehen und insbesondere Immobilienkredite, die zwischen 2010 und 2016 aufgenommen wurden. Diesen Darlehensverträgen wurden häufig Widerrufsbelehrungen beigefügt, die fehlerhaft waren. Rechtsfolge dessen ist, dass die Frist zum Widerruf (eigentlich 14 Tage) nicht zu laufen beginnt. Die Darlehensverträge sind de facto „ewig“ widerrufbar.

 Mit dem Recht zum späten Widerruf, das auch Widerrufsjoker genannt wird, können erhebliche finanzielle Vorteile einhergehen.

 

Ersparnis und Widerruf statt hohe Zinsen

Die momentane Lage auf dem deutschen Finanzmarkt ist für Verbraucher so günstig wie nie. Die Zinsen sind auf einem historisch niedrigen Stand, die Rechtslage verbraucherfreundlich und die Banken gewillt, auf Gebühren zu verzichten. Noch vor wenigen Jahren sah das anders aus. Im Verhältnis zu den heutigen Konditionen bei neuen Darlehen wirken die älteren Verträge, etwa aus 2011, unvorteilhaft und lästig.

Mit einer Umschuldung können Verbraucher von den heutigen Gegebenheiten profitieren. Mittels einer Trennung vom alten Darlehensvertrag wird das alte Darlehen quasi gegen ein neues zu guten Konditionen eingetauscht. Die Wege zur Umschuldung variieren jedoch stark: Eine stets vorhandene Möglichkeit ist die Kündigung des Alt- Darlehens. In diesem Fall kann und wird die Bank aber eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung fordern. Das ist eine Art Ausgleichszahlung für die ausbleibenden Beiträge des Kunden und für den vorzeitigen Ausstieg aus dem Kredit.

Eine andere Möglichkeit ist der Widerruf. Nach dem Widerruf des Darlehensvertrages wird dieser rückabgewickelt. Alle gezahlten Raten und Zinsen werden von der Bank, die Darlehenssumme vom Kunden Zug-um-Zug zurückerstattet. Die daraus resultierende Schuld begleicht der Kunde mit dem neuen Kredit. Eine Vorfälligkeitsentschädigung fällt nicht an! Mit dem Widerrufsrecht steht der Kunde finanziell wesentlich besser dar, kann ohne große Verluste eine Umschuldung vornehmen und fortan durch die niedrigen Zinsen monatlich Geld sparen. Im Regelfall beläuft sich die Ersparnis auf fünfstellige Geldbeträge.

 

„Ewiger“ Widerruf durch Banken ermöglicht

Tausende Verbraucher in Deutschland können durch den Widerrufsjoker viel Geld sparen. Grundsätzlich gilt als Voraussetzung, dass die Bank beim Abschluss des Altdarlehens eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung genutzt hat. Von Gesetzes wegen ist das Kreditinstitut dazu verpflichtet, den Kunden in vollem Umfang und ohne Missverständnisse über seine Rechte aufzuklären. Wird dieses sogenannte Deutlichkeitsgebot (§355 Abs. 2 BGB a.F.) missachtet, setzt die Widerrufsfrist nicht ein und das „ewige“ Widerrufsrecht ist statthaft.

Schon die Muster für Belehrungen enthielten bei den meisten Banken Fehler. Häufige Fehler sind Unklarheiten und mangelnde Präzision bei den Angaben zum Fristbeginn. Ebenso häufig sind irrelevante und deswegen unzulässige Zusätze in den Belehrungen zu finden, die die Kunden eher verwirrten als belehrten.

Kurzum, der BGH hat eine Vielzahl an Fehlern als solche anerkannt. Regelmäßig ist es problemlos möglich, den Widerruf des alten Kredits gegenüber der Bank durchzusetzen!


Kreditinstitute, die betroffen sind:

 
  • Deutsche Bank
 
  • Commerzbank AG
 
  • Sparkasse
 
  • DSL Bank
 
  • DKB
 
  • ING DiBa
 

Werdermann | von Rüden hilft mit kostenloser Erstprüfung bei Widerruf!

Nichtsdestotrotz ist eine genaue und professionelle Prüfung des alten Kreditvertrages erforderlich. Jeder Einzelfall muss individuell beäugt werden, um maximale Erfolge herbeiführen zu können. Die Kanzlei Werdermann | von Rüden bietet in diesem Zusammenhang an, die alten Vertragsunterlagen kostenlos auf ein noch bestehendes Widerrufsrecht zu überprüfen! Kein Risiko, keine Verpflichtungen!

 

Nutzen Sie unsere kostenlose Erstprüfung, um sich über Ihre Chancen auf eine hohe Ersparnis klar zu werden!

 

Weitere Informationen unter: https://www.wvr-law.de/widerruf-immobilienkredit-ohne-vorfaelligkeitsentschaedigung

 

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Einschätzung

  1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.
  2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden.
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf.
  4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet.
  5. Wir sagen Ihnen, wie lange es dauert, bis Sie aus dem Vertrag herauskommen.

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet!

Kommentieren Sie diesen Beitrag: