Wer zahlt weiterhin die Miete, wenn der Ehepartner aus der Wohnung auszieht?

Fachartikel aus dem Bereich Familie und Ehescheidung - 19.10.2016 - 196 mal gelesen.
Wenn Sie bei Trennung oder Scheidung aus der von Ihnen allein angemieteten Ehewohnung ausziehen, klären Sie unbedingt rechtzeitig, wer die Miete weiter zahlt, wenn der erwerbslose Ehepartner weiterhin, gegebenenfalls auch mit den Kindern, in der Wohnung bleibt
Wer zahlt weiterhin die Miete, wenn der Ehepartner aus der Wohnung auszieht?

Wenn Sie bei Trennung oder Scheidung aus der von Ihnen allein angemieteten Ehewohnung ausziehen, klären Sie unbedingt rechtzeitig, wer die Miete weiter zahlt, wenn der erwerbslose Ehepartner weiterhin, gegebenenfalls auch mit den Kindern, in der Wohnung bleibt

Sonst gibt es später Probleme:

Dem weichenden Ehepartner ist nur dann eine Nutzungsvergütung zuzusprechen, wenn der in der Wohnung verbleibende Ehegatte wirtschaftlich potent ist und daher nicht besonders schutzwürdig ist. Anderenfalls können Sie als Ausziehender keinen oder nur eine geringe Nutzungsentschädigung von dem Ehegatten verlangen, der in der Wohnung bleibt. Sie bleiben aber gegenüber dem Vermieter verpflichtet, die Miete weiter zu zahlen.

Kommentieren Sie diesen Beitrag: