Noch heute unvorteilhaften Vertrag bei der CapitalLeben beenden

Fachartikel aus dem Bereich Schaden, Versicherung und Haftpflicht - 02.10.2016 - 229 mal gelesen.
Verbraucher haben die Möglichkeit durch den "ewigen" Widerspruch gegenüber der CaptitalLeben massiv Geld zu sparen. Mandatieren Sie unsere Kanzlei Werdermann I von Rüden, um effektiv vorsorgen zu können!
Noch heute unvorteilhaften Vertrag bei der CapitalLeben beenden

CapitalLeben verwendete fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen

In den Jahren 1994 und 2007 hat die CapitalLeben gegenüber den Verbrauchern bei Abschluss eines Lebensversicherungsvertrages unzählige fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen verwendet. Wie viele andere Versicherungsgeber, muss die CapitalLeben nun heute die sich daraus ergebenden Konsequenzen ausbaden. Denn nach aktueller Rechtsausffassung des EuGH, sowie des BGH beginnt in diesen Fällen die Widerspruchsfrist von 14 Tagen für den Verbraucher nicht an zu laufen. Demnach können die Versicherungsnehmer anstatt nach 14 Tagen, den Widerspruch noch Jahre nach Abschluss des Vertrages widerrufen und befinden sich damit für unbegrenzte Zeit in einer rechtlich vorteilhaften Position.

Widerspruch führt zu attraktiven finanziellen Vorteilen

Der heutige Widerspruch eines in dem oben genannten Zeitraum abgeschlossenen Lebensversicherungsvertrages kann zu enormen finanziellen Vorteilen seitens der Versicherungsnehmer führen. Denn zu dieser Zeit wurde ein Großteil der Verträge - also auch solcher der CapitalLeben - nach dem sog. Policenmodell abgeschlossen, welches seit dem Jahr 2008 jedoch verboten ist. Markenzeichen dieses Modelles ist, dass dem Verbraucher einige wichtige Vertragsunterlagen erst nach dem Vertragschluss zugesandt worden sind. Demnach wusste der Versicherungsnehmer erst nach der Vertragsunterzeichnung, von welchem Ausmaß die vertragliche Bindung eigentlich war. Zudem wurden viele Versicherungsnehmer zeitgleich davon überzeugt, ihre Versicherungssumme an einen Fonds zu binden. Dabei wurde diesen die Erlangung großer Rendite In Aussicht gestellt. Aufgrund weitreichender Turbulenzen auf dem Finanzmarkt blieben die Gewinne jedoch aus, weswegen der Lebensversicherungsvertrag oftmals zu einer finanziellen Belastung für den Versicherten wurde. Eine vorzeitige Trennung von dem Vertrag durch eine Kündigung stellt sich für den Verbraucher als wirtschaftlich nicht als empfehlenswert dar. Grund dafür ist, dass die in einem solchen Fall von der Versicherung ausgezahlte Summe - der sog. Rückkaufswert - in keinster Weise den bereits eingezahlten Beträgen entspricht. Bei dem Widerspruch gegenüber dem jeweiligen Versicherungsgeber erfolgt jedoch eine Rückabwicklung des Vertrages. Dem Kunden werden also alle bereits eingezahlten Beiträge vollständig wieder ausgezahlt. Der Widerspruch stellt eine für Verbraucher durchaus attraktive Möglichkeit dar, sich von den überteuerten Lebensversicherungsverträgen von der CapitalLeben zu lösen.

Widerspruchsbelehrungen der CapitalLeben erhalten Ungenauigkeiten

Die CapitalLeben ist grundsätzlich dazu verpflichtet, den Verbraucher eindeutig und vollständig über das ihm zustehende Widerspruchsrecht zu belehren. Doch zudem sind die Versicherungsnehmer ebenfalls nicht darüber belehrt worden, in welcher Form der Widerspruch zu erheben ist. Des Weiteren sind in Belehrungstexten für den Versicherungsnehmer verwirrende Formulierungen hinsichtlich der Widerspruchsfrist genutzt worden. Denn die CapitalLeben stellt nicht klar, dass die für die Wahrung der Widerspruchsfrist die Absendung des Widerspruches ausreicht. Der Versicherungsnehmer kann demnach die Widerspruchsfrist nicht vollständig ausnutzen. Aufgrund dieser Ungenauigkeiten entspricht die Widerrufsbelehrung nicht den gesetzlichen Vorgaben, weswegen der betroffene Versicherungsnehmer diesen "ewig" widerrufen kann.

Widerspruch jetzt mit Werdermann | von Rüden durchsetzen!

Rund 60% der Widerspruchsbelehrungen bei Lebensversicherungen, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden, sind fehlerhaft. Dennoch ist grundsätzlich Vorsicht geboten, denn jeder Versicherungsvertrag könnte individuelle Rechtsprobleme aufweisen. Um das bestmögliche Ergebnis, die größte Ersparnis zu erzielen, ist ein juristisch professionelles Vorgehen unbedingt notwendig. Die Kanzlei Werdermann | von Rüden bietet als besonderen Service eine kostenlose Erstprüfung des Versicherungsvertrages an. Nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Erstberatung wissen Sie,

  • wie Ihre Widerspruchsbelehrung zu bewerten ist,
  • ob sich die Rückabwicklung für Sie wirtschaftlich lohnt,
  • was Sie die Durchsetzung Ihrer Rechte kostet!

Sie gehen kein Risiko und keine Verpflichtung ein!

 

Kommentieren Sie diesen Beitrag: