Jetzt aus Lebensversicherungen der Skandia aussteigen!

Fachartikel aus dem Bereich Kredit und Bankgeschäfte - 22.09.2016 - 148 mal gelesen.
Jetzt widersprechen und endlich sinnvoll vorsorgen. Mit Werdermann | von Rüden.
Jetzt aus Lebensversicherungen der Skandia aussteigen!

Verbrauchern, die zwischen 1994 und 2007 einen Lebensversicherungsvertrag abgeschlossen haben, eröffnet sich heute unverhofft die Möglichkeit aus ihren schlecht laufenden Verträgen auszusteigen. Und das ohne Verluste.

Denn Versicherungsunternehmen wie die Skandia haben Verbraucher in den fraglichen Jahren tausendfach fehlerhaft über deren Widerspruchsrecht belehrt und diesen damit die Tür für einen Ausstieg nach Ablauf der Widerspruchsfrist geöffnet. Diese beginnt nämlich nicht zu laufen, wenn die Belehrung ungültig ist. Das kann bei fehlerhaften Widerspruchsbelehrungen durchaus der Fall sein. Bei Ungültigkeit einer Widerspruchsbelehrung entsteht ein sogenanntes „ewiges“ Widerspruchsrecht. Der Versicherungsnehmer kann dann zeitlich unbegrenzt widerrufen.

Warum lohnt sich ein Widerspruch?

Der Widerspruch kann sich für Versicherungsnehmer lohnen, die mit der Entwicklung ihres Vertrags nicht zufrieden sind. Häufig rentierten sich die Verträge für die Versicherungsnehmer nicht, da die zu zahlenden Beiträge trotz schlechter Entwicklung der Lebensversicherung unverändert hoch blieben. Denn die von den Versicherern versprochenen hohen Renditen blieben regelmäßig aus. So wurden die Lebensversicherungen zum lästigen Verlustgeschäft, aus dem kaum ein Ausstieg möglich war.

Kündigt ein Versicherungsnehmer seinen Vertrag nämlich, ist vom Versicherer nur der sogenannte Rückkaufswert auszuzahlen. Dieser liegt wegen der schlechten Entwicklung der Verträge regelmäßig weit unter der ursprünglichen Investitionssumme. Widerspricht der Versicherte seinem Vertrag jedoch, kann er sich fast die gesamte ursprünglich investierte Summe rückerstatten lassen. Lediglich einen Risikoanteil und eine Verwaltungsgebühr darf der Versicherer einbehalten.

Fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen auch bei der Skandia – Prüfen Sie jetzt Ihren Vertrag!

Auch die Skandia hat fehlerhafte Belehrungen ausgegeben. Als Versicherter sollten Sie Ihren Vertrag auf entsprechende Fehler professionell überprüfen lassen. Einen typischen Fehler der Verträge der Skandia stellen wir im Folgenden dar. Auch wenn Sie diesen nicht in Ihren Unterlagen finden können, empfiehlt sich ein Konsultation unserer Experten.

Falscher Hinweis auf Schriftformerfordernis in Formularen der Skandia

Für die Ausübung des Widerspruchsrechts genügt nach geltendem Recht ein Schreiben in Textform. Das bedeutet das das Schreiben nicht unterzeichnet sein muss. Das stellt eine Erleichterung des Rechtsverkehrs dar.

In den Verträgen der Standard Life Versicherung AG wird jedoch belehrt, der Widerspruch habe „schriftlich oder in anderer lesbarer Form“ zu erfolgen. Was genau mit einer „anderen lesbaren Form“ gemeint ist, wird nicht dargestellt. Die Belehrung ist damit verwirrend für den Verbraucher, ein Hinweis darauf, dass Textform ausreichend ist, wird jedenfalls nicht deutlich erteilt. Der Gesetzgeber fordert jedoch für die Gültigkeit einer Belehrung einen umfassenden Text, ohne Aussparungen. Die Gültigkeit dieser Belehrung ist daher hier fraglich.

Werdermann | von Rüden Rechtsanwälte – Ihr Widerspruch durch Experten!

Ein Widerspruch erfordert ein professionelles Vorgehen gegenüber Ihrem Versicherer. Bei Werdermann | von Rüden profitieren Sie von langjähriger Erfahrung im Bereich des Kredit- und Kapitalmarktrechts und der Vertretung von Verbraucherinteressen. Wir sind sicher, eine an Ihren Bedürfnissen orientierten Lösung mit der Skandia erreichen zu können. Als Versicherungsnehmer sollten Sie nicht eigenständig gegen Ihren Versicherer vorgehen, ansonsten riskieren Sie eine Rechtsverkürzung.

Bei Werdermann | von Rüden bieten wir Ihnen eine kostenfreie und völlig unverbindliche Ersteinschätzung Ihrer Chancen auf einen erfolgreichen Widerspruch. Dazu prüfen wir kostenfrei Ihre Vertragsunterlagen und können Ihnen danach mitteilen, ob sich ein Widerspruch lohnt, oder nicht. Kontaktieren Sie uns einfach.


Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

1. Sie wissen, wie Ihre Widerspruchsbelehrung zu bewerten ist

2. Wir teilen Ihnen mit, ob es wirtschaftlich sinnvoll ist, gegen die Versicherung vorzugehen.

3. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet.

Kurz: Sie wissen, was es kostet und ob es sich lohnt, gegen die Versicherung vorzugehen.





Kommentieren Sie diesen Beitrag: