Canada Gold Trust bittet Anleger nun mit Mahnbescheiden erneut zur Kasse

Fachartikel aus dem Bereich Aktien, Fonds und Anlegerschutz - 22.09.2016 - 169 mal gelesen.
Welche Handlungsmöglichkeiten stehen betroffenen Anlegern zu?
Canada Gold Trust bittet Anleger nun mit Mahnbescheiden erneut zur Kasse

Die Xolaris Treuhandgesellschaft fordert Anleger erneut um teilweise Rückzahlung der erhaltenen Ausschüttungen. Anleger sollten zeitnah reagieren und die Mahnbescheide nicht ignorieren.

Die Canada Gold Trust GmbH hat in den Jahren 2011 bis 2012 vier Fonds gegründet, darunter auch den geschlossenen Fonds Canada Gold Trust II GmbH & Co. KG. Rund 2.000 Anleger investierten etwa 47 Mio. Euro in den Fonds. Die gesamte Verwaltung der vier Canada Gold Trust-Fonds liegt nach wie vor beim Treuhänder – die Xolaris Service GmbH. Das Geschäftsmodell sah für die Anleger Investitionen in kanadischen Goldminen vor, wie z.B. der Mary Creek Gold Mines der Betreibergesellschaft Henning Gold Mines Inc. Das Investitionsvolumen sollte wiederrum mit 14 Prozent verzinst werden. Während zunächst noch die ersten Ausschüttungen in den Jahren 2012 und 2013 erfolgten, wurden die Anleger bereits kurz darauf dazu aufgefordert 30 Prozent ihrer Ausschüttungen an die Gesellschaft zurückzuzahlen. Mittlerweile sollen bereits auch per Mahnbescheid Teile der bislang erhaltenen Ausschüttungen zurückgefordert werden.

Handlungsmöglichkeiten für Betroffene

Zunächst einmal sollten auch die Mahnbescheide nicht konsequent ignoriert werden. Hierfür sollten Betroffene anwaltlichen Rat hinzuziehen und vorerst einen Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegen. Darüber hinaus sollte auch die Rechtmäßigkeit der Rückforderung von Ausschüttungen geprüft werden. Weiterhin sollten auch weitere rechtliche Schritte eingeleitet werden. Es könnten Schadensersatzansprüche aufgrund von fehlerhafter Vermittlung, Beratung und Prospektfehlern geltend gemacht werden.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.
Sollten Sie Fragen rund um Schiffsfonds haben oder rechtliche Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice

Die Anwaltskanzlei für Anlegerschutz, Bankrecht und Kapitalanlagerecht
Die IVA Rechtsanwalts AG ist eine auf den Anlegerschutz spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, die bundesweit ausschließlich geschädigte Kapitalanleger vertritt. Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf das Kapitalanlagerecht und dadurch, dass wir ausschließlich für geschädigte Kapitalanleger tätig werden, bieten wir Anlegerschutz auf höchstem Niveau.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag gerne zur Verfügung.

Kommentieren Sie diesen Beitrag: