AXA Lebensvesicherung AG muss viele Widersprüche ertragen!

Fachartikel aus dem Bereich Schaden, Versicherung und Haftpflicht - 12.09.2016 - 245 mal gelesen.
Gut die Hälfte aller Widerspruchsbelehrungen von der AXA Lebensversicherungs AG sind fehlerhaft. Widersprechen Sie noch heute Ihrem Vertrag, um viel Geld zu sparen!
AXA Lebensvesicherung AG muss viele Widersprüche ertragen!

Kunden können den AXA Lebensversicherungsverträgen widersprechen!

Sehr viele Kunden befinden sich gegenüber der AXA Lebensversicherung AG in einem rechtlichen Vorteil, da diese vielen Versicherungsnehmern ein "ewiges" Widerspruchsrecht einräumen muss.
Insgesamt 60% aller Versicherungsnehmer haben die Möglichkeit, einen Lebensversicherungsvertrag, der zwischen 1994-2007 geschlossen wurde, noch heute zu wiederrufen. Voraussetzung dafür ist, das die AXA Lebensversicherung AG gegenüber dem Versicherungsnehmer fehlerhaft über dessen Widerspruchsrechte belehrt hat. In einer solchen Situation beginnt die gesetzliche Widerspruchsfrist nie an zu laufen.

Versicherungsnehmer haben die Chance auf Ersparnisse

In den Jahren 1994-2007 wurden viele Lebensversicherungsverträge nach dem sog. Policenmodell abgeschlossen. Kennzeichnend hierfür ist, dass dem Verbraucher einige wichtige Unterlagen über dessen Rechte erst nach der Vertragsunterzeichnung zugestellt wurden. Dieses Modell ist im Jahre 2008 als unzulässig erklärt worden. Zeitgleich haben viele Versicherungsunternehmen - wie auch die AXA Lebensversicherung AG - damit geworben, eine fondsgebundene Lebensversicherung abzuschliessen. Dabei wurde den Versicherungsnehmern versprochen, durch die Kopplung der Versicherungssumme an risikoreiche Geschäfte besonders hohe Rendite zu erzielen. Durch die momentan besonders niedrigen Zinsen bleiben die versprochenen Gewinne jedoch aus. Der fondsgebundene Lebensversicherungsvertrag wurde für die meisten Versicherungsnehmer mehr und mehr zu einer finanziellen Belastung. Um sich davon loszulösen würde zunächst eine Kündigung in Frage kommen. Jedoch würde dem Versicherungsnehmer durch die AXA Lebensversicherung AG lediglich der Rückkaufwert ausgezahlt, welcher deutlich niedriger ist, als die eigentlich eingezahlten Beiträge. Widerspricht der Versicherungsnehmer dem Vertrag jedoch, so wird der Vertrag vollständig rückabgewickelt - der Versicherungsnehmer erhält also alle bereits gezahlten Beiträge abzüglich einer geringen Verwaltungsgebühr zurückerstattet. Zudem hat der Versicherungsgeber die vom Versicherungsnehmer eingezahlten Prämien entsprechend der gezogenen Nutzungen zu verzinsen. Der Widerruf Ihrer Versicherung bietet Ihnen mithin einen erheblichen wirtschaftlichen Vorteil.

 AXA Lebensversicherung informiert Versicherungsnehmer unvollständig

Viele Widerspruchsbelehrungen, die die AXA Lebensversicherung AG in dem ihren genannten Zeitraum verwendet hat, entsprechen bereits äußerlich nicht denen von dem Gesetzgeber vorgegebenen Anforderungen. Doch zudem sind die Versicherungsnehmer ebenfalls nicht darüber belehrt worden, in welcher Form der Widerspruch zu erheben ist. Des Weiteren sind in Belehrungstexten für den Versicherungsnehmer verwirrende Formulierungen hinsichtlich der Widerspruchsfrist genutzt worden. Denn in der Belehrung wird nicht ausrechend klar gestellt, welche Unterlagen genau Beginn der Widerrufsfrist erforderlich sind. Aufgrund dieser Ungenauigkeiten entspricht die Widerrufsbelehrung nicht den gesetzlichen Vorgaben, weswegen der betroffene Versicherungsnehmer diesen "ewig" widerrufen kann.

Widerspruch jetzt mit Werdermann | von Rüden durchsetzen!

Rund 60% der Widerspruchsbelehrungen bei Lebensversicherungen, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden, sind fehlerhaft. Dennoch ist grundsätzlich Vorsicht geboten, denn jeder Versicherungsvertrag könnte individuelle Rechtsprobleme aufweisen. Um das bestmögliche Ergebnis, die größte Ersparnis zu erzielen, ist ein juristisch professionelles Vorgehen unbedingt notwendig.

Die Kanzlei Werdermann | von Rüden bietet als besonderen Service eine kostenlose Erstprüfung des Versicherungsvertrages an. Nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Erstberatung wissen Sie:

  • wie Ihre Widerspruchsbelehrung zu bewerten ist,
  • ob sich die Rückabwicklung für Sie wirtschaftlich lohnt,
  • was Sie die Durchsetzung Ihrer Rechte kostet!

Sie gehen kein Risiko und keine Verpflichtung ein!

 

Kommentieren Sie diesen Beitrag: