Abmahnung Sasse und Partner - Iron Sky

Fachartikel aus dem Bereich Abmahnung und Filesharing - 21.05.2012 - 465 mal gelesen.
Haben auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei Sasse und Partner erhalten? Wird auch Ihnen vorgeworfen, den Sciencefiction-Film Iron Sky unerlaubt im Internet zum Download angeboten zu haben?
Abmahnung Sasse und Partner - Iron Sky

So eine Abmahnung ist kein Einzelfall und betrifft in der Regel zeitnah eine Vielzahl von Personen. Da die wenigsten Empfänger solch einer Sasse und Partner Abmahnung wissen, was zu tun ist, bietet dieser Beitrag grundlegende Informationen zu dem Thema:

Was ist eine Abmahnung?

Mit der Sasse und Partner Abmahnung wegen Iron Sky hat der Abgemahnte die Möglichkeit, die Folgen der Urheberrechtsverletzung außergerichtlich abzumildern. Mit der Abmahnung zeigt der Rechteinhaber genau an, gegen welche Gesetze mit welchem Verhalten verstoßen wurde. Weiter werden die angefallenen Schadens- und Unterlassungsansprüche geltend gemacht. Nach dem Erhalt so einer Abmahnung folgt keine weitere Strafe oder etwa eine Ermittlung der Polizei oder Staatsanwaltschaft. Mittelpunkt der  Abmahnung ist die Unterlassungserklärung.

Was ist eine Unterlassungserklärung?

Mit der Unterlassungserklärung muss sich der Abgemahnte bestätigen verpflichten, keine weiteren Rechtsverletzungen an dem Film Iron Sky mehr zu begehen. Dieses muss er bei Zahlung einer Vertragsstrafe versprechen. Diese Strafe wird dann fällig, wenn er die abgemahnte Tat wiederholt. Mit der Abgabe einer korrekt formulierten Unterlassungserklärung ist die Wiederholungsgefahr ausgeräumt und eine kostenintensive Unterlassungsklage oder eine einstweilige Verfügung ist abgewehrt.

Kann die mitgeschickte Unterlassungserklärung verwendet werden?

In der Regel ist der Sasse und Partner Abmahnung wegen Iron Sky bereits eine Unterlassungserklärung hinzugefügt. Die Praxis hat gezeigt, dass dies vorgefertigten Formulierungen in vielen Punkten abgemildert werden können, ohne das hiervon die Wirksamkeit der Erklärung betroffen ist. Daher kann pauschal davon abgeraten werden, ungeprüft und vorbehaltlos eine mitgeschickte und von der Gegenseite verfasste Erklärung zu unterschreiben.

Muss der Betrag in Höhe von 800,00 Euro gezahlt werden?

Die Geldforderung der Sasse und Partner Abmahnung muss nicht kritiklos hingenommen werden. Abhängig von den Ergebnissen einer Einzelfallprüfung kann der Betrag möglicherweise zurückgewiesen werden. Gerne können Sie uns nach dem Erhalt einer  Sasse und Partner Abmahnung kontaktieren. Wie beraten Sie in einem ersten Gespräch kostenlos über Chancen und Risiken einer außergerichtlichen Verteidigung.

Sie erreichen uns unter der Rufnummer 040 411 88 1 5 70.

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte

Kommentieren Sie diesen Beitrag: